TV-Westfalia Epe

Monatsarchiv: September 2022

Tabellenführung am 2.Spieltag übernommen!

Die 2.Mannschaft überzeugte auch nach einem 1:3 Rückstand gegen den TTV Weseke und gewann mit 6:4 Punkten.

Bild Quelle: Jens

v.l.n.r: Jürgen Feldkamp, Dieter Bröcker, Alexander Wilke, Markus Alfert, Dirk Jansen

 

Nach den Eingangsdoppel stand es erst einmal 1:1, Doppel „eins“ mit Feldkamp/Bröcker lief zunächst sehr spannend und der Satzgewinn lag in den ersten beiden Sätzen förmlich in der Luft, jedoch hatte der Gegner das nötige Glück auf seiner Seite. Im dritten Satz hatten die beiden dann wohl den Faden verloren und gaben den Satz zu 5 ab.

An der anderen Seite spielte das Doppel „zwei“ mit Jansen/ Wilke, hier gab es immer wieder eine Gefühlsachterbahn, erster Satz für Weseke, zweiter für uns, dritter wieder für Weseke, dann hatten wir wieder die Nase vorn, schließlich schafften die beiden doch noch den Sieg im fünften Satz.

Nach dem 1:1 ging es nun weiter mit den Einzeln im ersten Paarkreuz, Feldkamp und Bröcker gingen zu den Platten und wollten zeigen wer hier der „Herr im Hause“ ist, leider gingen beide Spiele an Weseke und es stand nun 1:3 für die Gäste.

Jetzt musste es das untere Paarkreuz mit Jansen/Wilke richten. Jansen spielte gegen die Nummer 4 der Gäste und konnte den Sieg in vier spannenden Sätzen erspielen. Wilke musste zeitgleich an „Platte zwei“ gegen die Nummer drei aus Weseke, auch er musste nur einen Satz den Gegner überlassen und siegte am Ende mit 3:1. Jetzt stand es 3:3 und alles war wieder möglich.

Nun ging es weiter im ersten Paarkreuz, Feldkamp, der das letzte Wochenende noch Kreismeister in Stadtlohn wurde wollte unbedingt zeigen das mit ihn zu rechnen ist, nach einem 0:2 Rückstand wachte er auf und drehte das Spiel noch zu einem 3:2 Sieg. Bröcker konnte nach über 4 Jahren Abstinenz vom Tischtennissport zumindest einen Satz holen und man konnte in vielen Situationen schon wieder den „alten Dieter“ mit seinen gefühlvollen Topspins sehen, wir freuen uns das er wieder mit von der Partie ist.

Zwischenstand: 4:4

Jansen und Wilke müssen jetzt die beiden alles entscheidenden Spiele machen. Wenn die beiden heute Matchwinner werden wollen, dann gibt es jetzt nur ein Ziel, die Gäste aus Weseke dürfen kein Spiel mehr gewinnen!

Jansen zeigte im ersten Satz nerven und verlor mit 5:11, dann merkte er aber, dass er sich nicht das Spiel von seinem Gegner aufdrängen lassen musste und zog wieder sein Tempo an und gewann an Sicherheit, daraufhin gingen alle drei weiteren Sätze an Dirk. Alexander Wilke spielte am Nebentisch und hielt den Angriffen der Nr.4 aus Weseke stand, er überzeugte schließlich mit einem 3:0 Sieg.


Jens   17. September 2022    04:00    Allgemein    0    178



Kreismeisterschaft 2022

Westfalia Epe zweimal Kreismeister und einmal Vizekreismeister zur vorerst letzten Kreismeisterschaft in Stadtlohn!

Bild Quelle: Jens

Gleich acht Spieler aus der Abteilung Tischtennis kämpften um die begehrten Medaillen, Sachpreise und Urkunden die es bei den diesjährigen Kreismeisterschaften in Stadtlohn zu erspielen gab.

Am Samstag konnte unsere Nummer 1 Patrick Brouwer erste Erfolge für sich und den Verein erzielen. Er spielte in der höchsten Klasse gegen Landes- und Bezirksligisten, er überstand die Vorrunde schadlos und kam sogar noch weiter bis Platz 3 in der Einzelwertung.

Patrick spielte mit den Borkener Michael Kuth noch das Doppel. Eigentlich ist er ja nicht gerade bekannt für erfolgreiche Doppel, schon gar nicht mit einem Partner mit dem er noch nie vorher zusammengespielt hatte. Aber am Samstag passte wohl alles für die beiden Spieler der höheren Klasse, denn sie schlugen sich durch bis ins Finale und gewannen verdient den Kreismeistertitel im Doppel der Herren A Klasse

Dann spielte am Samstag noch Urgestein Michael Merkler in der Herren C- Klasse, auch er überstand die Vorrunde im Einzel und konnte erst im Halbfinale gestoppt werden. Michael erhielt eine Urkunde und die Bronze Medaille für den 3.Platz im Einzel.

Einen Tag später ging es dann gleich mit 6 Leuten wieder nach Stadtlohn um es den beiden gleichzutun.

"Haudegen" und Gründungsmitglied der Abteilung Tischtennis Gerd Opitz trat dann in der Klasse D im Einzel an und überrannte in der Gruppenphase förmlich seine Gegner, auch er kam danach in die KO-Runde und musste nun gegen den erst 19- jährigen Vereinskollegen Alexander Wilke antreten. Leider bekam Gerd im ersten Satz Probleme mit der Rückenmuskulatur und musste daraufhin das Spiel abbrechen. Nach "Ibuprofen" ging es Gerd dann bald wieder besser und er konnte mit seinem Doppelpartner Alexander Wilke die Jagd nach den Punkten fortsetzen. Kaum zu glauben aber "Jung und Alt" spielten sich bis ins Finale und überraschten so manchen Gegner, letztlich mussten die beiden aber dann den Gegner aus Bocholt gratulieren. Gerd und Alex wurden somit Vizekreismeister im Doppel der Klasse D.

Dann gab es da noch einen Spieler der eigentlich recht früh wieder nach Hause fahren wollte, doch es kam alles ein bisschen anders als gedacht, denn mit Jürgen Feldkamp hatte die Konkurrenz in der D-Klasse so ihre Probleme. Jürgen (Feldi) wurde von Spiel zu Spiel sicherer und bestimmte das Spielgeschehen, seine Gegner, eigentlich fast alle schnelle Angriffsspieler, zwang er sein Spiel auf und konnte sie mit schnellen und geschickt gesetzten Blockbällen auf Distanz halten. Feldi kam mit dieser Taktik bis ins Finale und gewann so auch gegen den Borkener Spieler und holte verdient den Kreismeistertitel im Einzel der Klasse D

Dirk Jansen und Alexander Wilke überstanden die Vorrunde und kamen bis ins Viertelfinale der Klasse D im Einzel.

Marvin Schmidt und Jens Wilke starteten in der Gruppe F, hier war für beide Akteure nach der Vorrunde schon Schluss, beide gewannen je ein Spiel und mussten sich zweimal geschlagen geben.

Glückwünsche an alle!

Wir bedanken uns beim SuS Stadtlohn für die außerordentlich gut organisierte Veranstaltung!

Mehr Foto's gibt es HIER





Saisonstart Vorrunde 2022/23

Gleich drei Mannschaften durften in den vergangenen Tagen wieder an die Platten und gleich dreimal kam der Gegner aus Stenern.

Am Freitag, 02.09 startete die „erste“ Mannschaft zum Auswärtsspiel nach Stenern, dort lag man sogar mit 7:3 in Führung und dachte wohl schon an die Heimfahrt, jedoch wachte der Gegner dann auf und es kam wie es kommen musste, wir verloren mit 9:7. Leider gab es wie fast zu jeden Start der „ersten“ Mannschaft personelle Probleme, da mussten dann Spieler der „zweiten“ und sogar der „dritten“ Mannschaft aushelfen.

Die „zweite“ hatte dann am Dienstag, 07.09 ihren Auftritt in Stenern und wollte es nun besser machen, hier standen wir allerdings nach den ersten 5 Spielen schon mit 4:1 hinten und dachten nun kommt es noch schlimmer, kam es aber nicht und wir erkämpften uns noch ein 5:5-Unentschieden.

Die „vierte“ Mannschaft hatte das Heimrecht gegen Stenern und die Spieler wollten sich für ihre harten Trainingseinheiten belohnen, das gelang dann auch mit einem soliden 8:2-Sieg.

 

Am kommenden Wochenende sind Kreismeisterschaften in Stadtlohn wo einige aus unseren Reihen auch mit dabei sind, daher wird es erst wieder in der übernächsten Woche Meisterschaftsspiele geben.