TV-Westfalia Epe

Tabellenführung am 2.Spieltag übernommen!

Die 2.Mannschaft überzeugte auch nach einem 1:3 Rückstand gegen den TTV Weseke und gewann mit 6:4 Punkten.

Bild Quelle: Jens

v.l.n.r: Jürgen Feldkamp, Dieter Bröcker, Alexander Wilke, Markus Alfert, Dirk Jansen

 

Nach den Eingangsdoppel stand es erst einmal 1:1, Doppel „eins“ mit Feldkamp/Bröcker lief zunächst sehr spannend und der Satzgewinn lag in den ersten beiden Sätzen förmlich in der Luft, jedoch hatte der Gegner das nötige Glück auf seiner Seite. Im dritten Satz hatten die beiden dann wohl den Faden verloren und gaben den Satz zu 5 ab.

An der anderen Seite spielte das Doppel „zwei“ mit Jansen/ Wilke, hier gab es immer wieder eine Gefühlsachterbahn, erster Satz für Weseke, zweiter für uns, dritter wieder für Weseke, dann hatten wir wieder die Nase vorn, schließlich schafften die beiden doch noch den Sieg im fünften Satz.

Nach dem 1:1 ging es nun weiter mit den Einzeln im ersten Paarkreuz, Feldkamp und Bröcker gingen zu den Platten und wollten zeigen wer hier der „Herr im Hause“ ist, leider gingen beide Spiele an Weseke und es stand nun 1:3 für die Gäste.

Jetzt musste es das untere Paarkreuz mit Jansen/Wilke richten. Jansen spielte gegen die Nummer 4 der Gäste und konnte den Sieg in vier spannenden Sätzen erspielen. Wilke musste zeitgleich an „Platte zwei“ gegen die Nummer drei aus Weseke, auch er musste nur einen Satz den Gegner überlassen und siegte am Ende mit 3:1. Jetzt stand es 3:3 und alles war wieder möglich.

Nun ging es weiter im ersten Paarkreuz, Feldkamp, der das letzte Wochenende noch Kreismeister in Stadtlohn wurde wollte unbedingt zeigen das mit ihn zu rechnen ist, nach einem 0:2 Rückstand wachte er auf und drehte das Spiel noch zu einem 3:2 Sieg. Bröcker konnte nach über 4 Jahren Abstinenz vom Tischtennissport zumindest einen Satz holen und man konnte in vielen Situationen schon wieder den „alten Dieter“ mit seinen gefühlvollen Topspins sehen, wir freuen uns das er wieder mit von der Partie ist.

Zwischenstand: 4:4

Jansen und Wilke müssen jetzt die beiden alles entscheidenden Spiele machen. Wenn die beiden heute Matchwinner werden wollen, dann gibt es jetzt nur ein Ziel, die Gäste aus Weseke dürfen kein Spiel mehr gewinnen!

Jansen zeigte im ersten Satz nerven und verlor mit 5:11, dann merkte er aber, dass er sich nicht das Spiel von seinem Gegner aufdrängen lassen musste und zog wieder sein Tempo an und gewann an Sicherheit, daraufhin gingen alle drei weiteren Sätze an Dirk. Alexander Wilke spielte am Nebentisch und hielt den Angriffen der Nr.4 aus Weseke stand, er überzeugte schließlich mit einem 3:0 Sieg.


Jens   17. September 2022    04:00    Allgemein    0    177

Kommentare(0)